Nährstoffe für Haut und HaareStumpfes, glanzloses Haar und eine trockene Haut weisen häufig darauf hin, dass unserem Körper Nährstoffe fehlen. Nicht umsonst sagt man, dass Haut und Haare das Spiegelbild unserer Gesundheit sind. Allerdings reichen Körperpflege und Kosmetika bei weitem nicht aus, um eine gesunde Haut und schöne Haare zu bekommen. Viel wichtiger ist es, den Körper ausreichend mit Nährstoffen, wie Vitaminen und Mineralstoffen, zu versorgen. Somit hat auch der weise Spruch „Wahre Schönheit kommt von innen“ seine Berechtigung.

Der wichtigste Punkt für Haut und Haare – Flüssigkeit

Damit die Haut auch in fortschreitendem Alter glatt und straff bleibt, benötigt der Körper viel Flüssigkeit, am besten in Form von Wasser. Wer auf Dauer zu wenig Wasser trinkt, riskiert eine schlappe und runzlige Haut, so einfach ist das. Erwachsene sollten deshalb darauf achten, dass sie mindestens 1,5 bis 2 Liter Wasser täglich trinken. In den Sommermonaten oder zu Zeiten, in denen man vermehrt schwitzt, muss die Trinkmenge dementsprechend erhöht werden. Neben Wasser kann selbstverständlich auch Tee, Apfelschorle etc. getrunken werden, hauptsache ungesüßt!

Eine gesunde Ernährung ist unerlässlich!

Eine ausgewogene Ernährung mit Getreideprodukten, frischem Obst und Gemüse, Joghurt und Fisch, sorgt nicht nur für einen gesunden Teint und glänzendes Haar, sondern ist auch für den restlichen Körper gut. Wichtig ist, dass die Ernährung möglichst abwechslungsreich ist und täglich durch Vitamine und Mineralstoffe ergänzt wird. Verschiedene Vitamine sind besonders wichtig für gesunde Haare und eine strahlende Haut, wie zum Beispiel die Vitamine A und E. Vitamin A ist für die Neubildung der Haut zuständig und sorgt für einen frischen Teint. Hervorragende Quellen sind Eier sowie fettreiche Fischsorten wie Makrele oder Lachs.

Trockene oder splissige Haare, brüchige Fingernägel sowie eine trockene Haut weisen zudem daraufhin, dass dem Körper wichtige Spurenelemente fehlen. Hierzu können beispielsweise Eisen, Chrom, Selen oder Zink gehören. Aber auch Silizium gehört zu den lebenswichtigen Spurenelementen, die für ein gesundes Aussehen verantwortlich sind. In Deutschland ist Silizium unter dem Namen Kieselerde oder Kieselsäure besser bekannt. Im menschlichen Körper befinden sich zwar nur geringste Mengen an Silizium, dennoch ist Silizium in jeder einzelnen Körperzelle vorhanden. Silizium sorgt dafür, dass die Feuchtigkeit der Haut gebunden wird und wirkt sich so positiv auf den Stoffwechsel der Haut aus. Ebenso wird das Bindegewebe und der Knochenbau gestärkt sowie das Wachstum von Haaren und Fingernägeln gefördert.

Durch die täglichen Belastungen sowie äußere Einflüsse werden besonders die Fingernägel stark beansprucht. Bei einem Mangel an Spurenelementen, insbesondere an Silizium, kommt es selbst bei leichten Belastungen zu einem häufigen Abbrechen der Nägel. Auch sehr weiche Fingernägel können ein Zeichen von Mangelerscheinungen sein. Wenn dem Körper wichtige Mineralstoffe oder Spurenelemente fehlen, treten meist gleich mehrere Problemzonen wie Haut, Haare oder Nägel auf. Aber auch Müdigkeit oder Schwächegefühle kommen in Betracht. Deshalb ist es wichtig, sich ausgewogen und gesund zu ernähren. Auf dem Speiseplan sollten Salate, Gemüse, Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, fettarmes Fleisch oder Fisch, sowie Milchprodukte stehen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, den Körper mit einem Kieselerde-Konzentrat zu versorgen.

Auch Beta-Carotin ist wichtig für Haut und Haare

In Möhren, Paprika, Grünkohl, Brokkoli oder Aprikosen ist die Beta-Carotin-Konzentration besonders hoch. Vitamin E sorgt für eine geschmeidige Haut und ein straffes Bindegewebe, was wohl besonders interessant für die Problemzonen ist. In kalt gepressten Ölen, Nüssen sowie Vollkornprodukten ist das lebenswichtige Vitamin E enthalten. Pantothensäure war früher unter dem Namen Vitamin B5 bekannt, dieser Name wird allerdings heute nicht mehr verwendet. Eine Unterversorgung mit Pantothensäure ist nicht zu befürchten, da das Vitamin in beinahe allen Lebensmitteln enthalten ist. Haut und Haare werden durch Pantothensäure weich und geschmeidig, nicht umsonst ist das Vitamin häufig in Shampoos enthalten. Bei den Mineralstoffen sind Magnesium, Zink und Eisen an erster Stelle zu nennen. Alle drei Stoffe sind für die Gesundheit von Haut und Haar unabdingbar.

Wer unter trockener Haut und Haaren sowie brüchigen Fingernägeln leidet, sollte neben frischem Obst auf eine ausreichende Versorgung mit Hülsenfrüchten, Fleisch und Vollkornprodukten achten. Im Zweifelsfall lassen Sie sich bei Ihrem Hausarzt durchchecken. Da Fleisch zum wichtigsten Lieferanten von Zink und Eisen zählt, leiden häufig Vegetarier unter einem Mangel dieser Mineralien und Spurenelemente. In diesem Fall kann auf eine ergänzende Versorgung durch Eisen- oder Zinktabletten zurück gegriffen werden. Vorsorglich kann auch ein Kombi-Produkt mit verschiedenen Mineralstoffen eingenommen werden.

Gesunde Grüße
Sandra Marcel
Gesund24h Redaktion

So wichtig sind Nährstoffe für Haut und Haare

3 Reaktionen zu “So wichtig sind Nährstoffe für Haut und Haare”

  1. Rita, am 10. Juni 2011:

    Dieser Artikel ist sehr informativ. Viele Menschen ahnen überhaupt nicht wie wichtig eine gesunde Ernährung auch für die Haare ist. Haarpflege besteht nicht nur aus häufigem waschen, kämmen und schneiden sondern das Haar braucht auch richtige Pflege. Ein weiteres sehr wichtiges Thema sind Allergien. Wer auf bestimmte Inhaltsstoffe von Haarpflegeprodukten allergisch reagiert sollte unbedingt die Produkte wechseln.

  2. Chris, am 4. November 2009:

    Hallo Torsten,

    die Ernährung ist das A und O, ebenso sollten Allergien ausgeschlossen sein. Meist weiß man davon nichts, wird aber immer mehr ein Thema.

    Gruß Chris

  3. Torsten, am 4. November 2009:

    Hallo, ich bin durch crazytoast auf dieses Blog hier gestoßen.

    Ja, ich habe Problemhaut im Gesicht, sie ist trocken und manchmal sehr schuppig, aber an manchen Tagen auch wieder ziemlich normal. Deswegen vermute ich, dass es auch mit der Ernährung zu tun hat.

    Deine Tipps hier werde ich mal beherzigen – oder, um mich vorsichtiger auszudrücken: zu beherzigen versuchen 😉

    Viele Grüße
    Torsten

Einen Kommentar schreiben:

* = Pflichtfeld

Mit dem absenden des Kommentars erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.