Es gibt viele nützliche Tipps, wie man sich in dieser Zeit vor dem Virus schützen kann und zusätzlich sein Immunsystem stärkt.

Von Gesundheitsexperten gibt es konkrete Ratschläge

Die wichtigsten Hygieneregeln sind sind uns mittlerweile geläufig und bestimmen zurzeit unseren Alltag, wie z.B. regelmäßiges Händewaschen, in die Armbeuge Niesen/Husten, auf das Händeschütteln verzichten, mind. 1,5 Meter Abstand halten, Bereiche die oft mit den Händen berührt werden desinfizieren (z.B. Türklinken, Lichtschalter) und sich nicht mit den Händen ins Gesicht fassen. 

Muss man sich, z.B. zum Einkaufen, unter Menschen auf relativ engem Raum begeben, kann sich das tragen einer mehrlagigen Mund-Nasen-Schutz (MNS) Maske als sinnvoll erweisen. Hierzu gibt das Robert Koch Institut inzwischen auch ein Empfehlung aus

Doch auch eine gute Körperabwehr zu unterstützen ist sinnvoll. Wie gut das Immunsystem die Viren abwehrt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Das sind Alter, Vorerkrankungen, Stress oder Ernährung. Deshalb ist es jetzt besonders wichtig das Immunsystem zu stärken. 

Abwehrzellen benötigen für ihre Arbeit enorm viele Nährstoffe

Dafür ist eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse angebracht (Obst und Gemüse nach dem Einkauf waschen!). Sorgen sie zudem für genügend Ballaststoffe aus reinen Vollkornprodukten und gesunde Fette, damit kann das Immunsystem langfristig unterstützt werden. Besonders empfehlenswert sind z.B. Brokkoli, dunkle Beeren, Kohlgemüse, Knoblauch, Nüsse, Möhren und Tomaten und am besten frisch gekocht, oder gedünstet.

Vitamin D und Zink sind auch wichtige Bestandteile

Vitamin D, das sogenannte Sonnenvitamin, ist wichtig, da es bei einem extremen Mangel zu Knochenschäden führen kann. Auch das Immunsystem kann geschwächt werden, sodass die Betroffenen anfälliger für Infektionen werden können. Gut zu wissen sei hier, dass Vitamin D bei Sonnenschein in über die Haut gebildet wird. Da wir uns zur Zeit jedoch meist drinnen aufhalten, können auch Vitamin D Nahrungsergänzungen sinnvoll sein. Zink ist auch wichtig, das vor allem in rotem Fleisch und Fisch vorkommt. Gibt es auch als Nahrungsergänzung, z.B. die Zink Kapseln von PreThis.

Bewegung und Sport statt Zigaretten und Alkohol

Frische Luft und Bewegung, denn alles, was die Lunge durchlüftet, tut auch dem Immunsystem gut. Außerdem ist auch hierfür gut, viel zu trinken, vor allem warme Getränke, dunkle Säfte oder grünen Tee. Auf Zigaretten und Alkohol ist besser zu verzichten. Bei Rauchern kann die Gefahr höher sein, dass die Corona-Krankheit nach ihrer Infektion einen schwereren Verlauf nimmt. Da wird ein gut gemeinter Rat der Fachleute zu begrüßen sein: Wer sowieso mit dem Rauchen aufhören wollte, hat jetzt die beste Gelegenheit dazu! Ebenso macht Alkohol die Schleimhäute anfälliger für Viren.

Stress vermeiden und genügend Schlaf einholen

Stress sollte man bestenfalls vermeiden und drauf achten genügend zu schlafen, 7 – 8 Stunden braucht man, um die Abwehrkräfte zu mobilisieren. Stress ist Gift für die Abwehr, entspannen und Fitnessübungen, auch Meditation werden empfohlen.

#einfachzuhausebleiben

Bitte halten sie sich, wenn möglich, daran zu Hause zu bleiben. So kann eine weitere Verbreitung des Virus eingedämmt werden. 

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Robert Koch Institut.

In diesem Sinne, bleiben Sie gesund!

Tipps in Zeiten des Corona-Virus

Einen Kommentar schreiben:

* = Pflichtfeld

Mit dem absenden des Kommentars erkläre ich mich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden.