Versandfrei ab 29,- €
5% Neukunden-Code: "neu"
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Kostenlose Hotline 0800 123 454 321
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Y Z

Gastritis

Bei einer Gastritis handelt es sich um eine Magenschleimhautentzündung, welche akut oder chronisch auftreten kann. Da der Magen betroffen ist, kommt es häufig zu Symptomen wie Magenschmerzen, Übelkeit und Appetitlosigkeit. Ursächlich für eine Gastritis können verschiedene Faktoren sein, wie zum Beispiel eine ungesunde Ernährungsweise, der häufige Gebrauch von Genussmitteln oder auch die Infektion mit dem Helicobacter Pylori (= Bakterium). Durch die Vielfalt der möglichen Ursachen sollte eine Gastritis vom Arzt genau abgeklärt werden und die Behandlung entsprechend angepasst werden.

Komplikationen bei einer Gastritis

Eine Magenschleimhautentzündung ist nicht nur äußerst unangenehm für den Betroffenen, sie kann auch ernsthafte Konsequenzen nach sich ziehen. Gerade bei Nichtbeachtung dieser Erkrankung kann es durch die andauernde Schleimhautreizung des Magens zu einem Magengeschwür, Magenblutungen oder sogar zu einem Magendurchbruch kommen. Im letzteren Fall sollte sofort ein Arzt konsultiert werden, denn hier kann die Magensäure in den Bauchbereich eintreten und weitere Schäden verursachen.

Erste Hilfe bei einer Gastritis

Wenn der Verdacht einer Magenschleimhautentzündung vorliegt, dann sollte der Betroffene zuerst seine Ernährung umstellen und auf Genussmittel verzichten. Das bedeutet, dass nichts gegessen werden sollte, dass den Magen reizen könnte (wie zum Beispiel stark gewürzte oder sehr fettige Speisen). Ebenso sollte auf Zigaretten, Tabak, magenreizende Medikamente und Kaffee komplett verzichtet werden. Häufig ist durch diese magenfreundliche Verhaltensweise schon bald eine Besserung in Sicht. Bei einigen Personen kann sich auch eine Stressreduzierung positiv auswirken und dementsprechend sollten hier Entspannungsmethoden zum Einsatz kommen. Wenn sich die Symptome der Gastritis trotz allem nicht deutlich bessern, dann sollten Medikamente in Betracht gezogen werden. Hier werden in der Regel entweder Magensäurehemmer oder säurebindende Mittel eingesetzt.

Gesund24h Gutscheincode