Knieschmerzen Ratgeber - Ursachen & Hilfe

Knieschmerzen, Gelenkverschleiß, Knorpelaufbau

Knieschmerzen - eine Volkskrankheit!

Der Gesund24h Knieschmerzen Ratgeber informiert über Ursachen, Symptome und Möglichkeiten der Linderung von Knieschmerzen.

Knieschmerzen sind heutzutage ein sehr weit verbreitetes Problem und grundsätzlich werden durch belastende Schmerzen an den Knien sowohl die Agilität als auch die allgemeine Lebensqualität der Betroffenen enorm eingeschränkt. Die Ursachen für Schmerzen und Versteifungen an den Knien können generell nicht pauschalisiert werden, da auf die Gesundheit der Knie und auf die hieraus resultierende, optimale Beweglichkeit dieser Gelenke sehr unterschiedliche Faktoren einwirken.

Der wohl häufigste Auslöser für belastende Knieschmerzen stellen jedoch zweifelsohne ein degenerativer Zustand der Gelenkknorpel und eine enorme Überbelastung dieser Gelenke dar und vor allem in Kombination werden diese Faktoren von den Sachverständigen und Medizinern als eine der häufigsten Ursachen für Schmerzen und Versteifungen an den Knie angesehen.

Eine Überbelastung der Knie führt zu Schmerzen

Eine Überbelastung der Knie kann vor allem bei enormem Übergewicht oder bei intensiven Trainingseinheiten im Rahmen des Sports entstehen. Auch schwere körperliche Arbeit, in deren Rahmen die Knie beispielsweise durch häufiges Bücken und durch das Tragen schwerer Lasten einer konstanten Zusatzbelastung ausgesetzt werden, führen sehr häufig früher oder später zu Knieschmerzen und weiteren Problemen an diesen Gelenken.

Ein sehr anschauliches Beispiel in Bezug auf Schmerzen an den Knie durch enorme Arbeitsbelastungen stellt der Beruf des Gärtners dar, da ein Gärtner vor allem im Bereich des Landschaftsbaus nahezu täglich sehr schwere Lasten anheben und viel Zeit in kniender Position verbringen muss. Aus diesem Grund gehört dieser Berufszweig zweifelsohne zur Risikogruppe in Bezug auf Knieprobleme. Selbstverständlich beinhaltet die Risikogruppe für Knieschmerzen auch weitere Berufe, bei welchen eine enorme körperliche Belastung zum normalen Arbeitsalltag gehört.

Viele Sportler leiden früher oder später an Knieschmerzen

Auch Sportler, vor allem Profisportler oder auch Menschen, die sich fast täglich verschiedenen sportlichen Aktivitäten widmen, müssen ebenfalls in die Risikogruppe für Knieprobleme eingeordnet werden. Durch den Sport werden die Kniegelenke generell einer sehr hohen Doppelbelastung ausgesetzt, da die Knie zum einen das gesamte Körpergewicht des Menschen tragen müssen und zudem beim Sport konstant aus den Bewegungen resultierende Erschütterungen und Reibungen auf diese Gelenke einwirken.

Hierdurch werden natürlich die Gelenkknorpel in den Knie einer sehr hohen Beanspruchung ausgesetzt, da die Knorpelmasse in allen Gelenken des Menschen dafür sorge tragen muss, dass die Belastungseinwirkungen durch die Bewegungen effektiv abgefedert werden und die Gelenke hiervon keine dauerhaften Schäden davontragen. Sollte es aus verschiedenen Gründen zu einer unbemerkten Verminderung der Pufferleistung der Gelenkknorpel kommen, so dauert es zumeist nicht sehr lange, bis durch den Sport Gelenkschmerzen an den Knie entstehen können.

Auch bei Übergewicht werden die Knorpel enorm beansprucht

Der selbe Umstand bezieht sich auch auf ein gravierendes Übergewicht, da natürlich auch in solch einem Fall eine Mehrbelastung für die Gelenkknorpel entsteht. Durch das erhöhte Körpergewicht wird die Knorpelmasse in den Knie sehr stark komprimiert und verdichtet, was wiederum deren maximal mögliche Pufferleistung herabsetzt. Hierdurch wirken die Erschütterungen und Reibungen bereits durch das Gehen im Alltag verstärkt auf die Gelenkkomponenten ein, wodurch häufig erst einmal Reizungen und Entzündungen in den Knie durch die Belastungseinwirkungen entstehen, die sich durch Schmerzzustände in den Knie äußern.

Werden diese Alarmsignale ignoriert, so kann es binnen kürzester Zeit zu einem degenerativen Zustand der Kniegelenke kommen, wodurch sich die Knieschmerzen natürlich noch verstärken. Im schlimmsten Fall resultieren hieraus irreparable Schäden an den Kniegelenken, wie eine überaus schmerzhafte Arthrose.

Die optimale Funktion der Knorpel in den Knie ist wichtig

Wie nun unschwer zu erkennen ist, stellt die verminderte Pufferleistung der Gelenkknorpel in den Knie ein wichtiger Faktor in Bezug auf Schmerzen in den Knie dar. Die Leistungsfähigkeit der Knieknorpel wird zum einen durch die erwähnten äußeren Einflüsse, wie durch eine Überbelastung beim Sport, bei schwerer körperlicher Arbeit und auch bei Übergewicht, jedoch auch durch weitere Kriterien beeinflusst. Unter diesem Kontext muss vor allem auch eine nicht ausgewogene Ernährung Erwähnung finden, da die Gelenkknorpel des Menschen grundsätzlich auf eine regelmäßige Versorgung mit ganz bestimmten Nährstoffen abgewiesen sind, ohne diese die Knorpelmasse ihre wichtige Arbeit in Bezug auf das Abfedern der Belastungseinwirkungen früher oder später nicht mehr optimal durchführen können.

Diese speziellen Nährstoffe werden von den Sachverständigen und Medizinern auch als Gelenknährstoffe bezeichnet, welche in den Knorpelzellen jeweils ganz spezielle Funktionen aufweisen. Einige dieser Gelenknährstoffe müssen beispielsweise dafür sorge tragen, dass in den Knie und auch in den weiteren Gelenken des Menschen immer eine ausrechende Menge an Knorpelzellen vorhanden ist. Andere Gelenknährstoffe haben wiederum die Aufgabe, den Knorpelzellen die für deren wichtige Arbeit unerlässliche Stabilität und auch Flexibilität zu verleihen.

Das Glucosamin verhindert einen Knorpelrückgang

Bei den Gelenknährstoffen tritt in Bezug auf die oben genannten Auslöser für Schmerzen in den Knie vor allem Glucosamin in erscheinung. Hierbei handelt es sich um eine ganz spezielle Aminozuckerverbindung, welche vom menschlichen Körper für die Bildung von gesunden Knorpelzellen benötigt wird. Durch diese wichtige Funktion des Glucosamins ist dieser Gelenknährstoff bei Schmerzen in den Knie durch das Zusammenspiel von einem Knorpelrückgang und einer Überbelastung der Kniegelenke von enormer Wichtigkeit. Sofern das Glucosamin in den Gelenkknorpeln der Knie konstant eine ideale Konzentration aufweist, wird immer eine optimale Menge an Knorpelmasse in den Knie vorhanden sein, wodurch die Überbelastungen durch den Sport, durch die Arbeit und auch durch ein Übergewicht von den gesunden Gelenkknorpeln sehr gut kompensiert werden können.

Glucosamin in Kombination mit Chondroitin und MSM kann für die Regeneration der Knorpel sorge tragen, die Gelenkflüssigkeit fördern und überzeugt durch seine  entzündungshemmenden und schmerzlindernden Eigenschaften auf die Gelenke.

Sollte es aufgrund einer Überbelastung der Knie und eines bereits bestehenden Knorpelrückgangs durch einen Nährstoffmangel bereits zu Schmerzen und Entzündungen in den Knie gekommen sein, so kann die Einnahme von konzentrierten Gelenknährstoffen mit Glucosamin für die Knorpel effektiv Linderung verschaffen. Zahlreiche Langzeitstudien haben ergeben, dass dieser drei Nährstoffe sehr gute, entzündungshemmende Eigenschaften bei Knieschmerzen entfalten und hierdurch auch die Schmerzen in den Knie verringern.

Dieser Umstand resultiert laut der umfangreichen Studien in Bezug auf die Wichtigkeit von dieser gelenknährstoffe mitunter auch aus dem schnellen Knorpelwiederaufbau, der initiiert wird, sofern hochwertige Nährstoffe den Knorpeln regelmäßig und in einer idealen Konzentration zugeführt werden. Durch den Wiederaufbau der Knorpel wird den Kniegelenken eine optimale Regeneration ermöglicht, da die Knorpel in den Kniegelenken ihre wichtige Aufgabe bezüglich der Belastungspufferung wieder in einem optimalen Maß erfüllen können.

Unsere Empfehlungen:

PreThis® ULTRA mit Glucosamin plus Chondroitin & MSM

PreThis ULTRA Glucosamin Chondroitin MSM

Jetzt im Shop kaufen! 

Grünlippmuschel Extrakt - ULTRA STRONG - PURIDAL STRENGTH

Grünlippmuschel Extrakt - ULTRA STRONG - PURIDAL STRENGTH

 Jetzt im Shop kaufen!

Zurück zum Gesundheitsratgeber.

Zuletzt angesehen