Versandfrei ab 29,- € in Deutschland
5% Neukundenrabatt-Code: "neu"
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Hotline: 0049 (0)1805 335 888*

Fitness und Gesundheit im Alter

Fit im Alter

Gesundheit im Alter wünschen wir uns alle!

Fit und gesund bis ins hohe Alter zu sein - das wünschen wir uns natürlich alle, denn erfreuen wir uns auch in einem fortgeschrittenen Alter einer optimalen Gesundheit und Fitness, so können wir auch diesen Lebensabschnitt uneingeschränkt genießen. Jedoch hängen die Gesundheit und auch die Fitness im Alter generell von unterschiedlichen Faktoren ab und stellen keinesfalls eine Selbstverständlichkeit dar. Daher möchten wir von Gesund24h mit diesem Ratgeber einige wichtige Themen anschneiden, welche für die Gesundheit und Fitness im Alter von hoher Bedeutung sind. Wir hoffen Ihnen hiermit einige gute Anregungen geben zu können, wie Sie für den Erhalt Ihrer Gesundheit und Fitness bis ins hohe Alter sorgen können. Ermöglichen Sie sich mit einer ausgewogenen Gesundheitsprophylaxe auch im hohen Alter eine optimale Lebensqualität! Sie haben es sich verdient!

Häufige Gesundheitsprobleme im Alter

Nahezu jeder Mensch leidet ab einem bestimmten Alter unter den verschiedensten Gesundheitsproblemen, die teilweise laut der Schulmedizin eine ganz normale Begleiterscheinung des Alterungsprozesses darstellen. Leider können viele dieser altersbedingten Erkrankungen und Verschleißerscheinungen eine erhebliche Auswirkung auf die Lebensqualität haben und den Betroffenen enorm einschränken. So treten beispielsweise bei ungemein vielen Menschen im Alter überaus belastende Gelenkprobleme auf, welche mitunter die Bewegungsfreiheit enorm einschränken, was aus den zumeist mit diesen Gelenkproblemen verbundenen Schmerzen und Versteifungen an den betroffenen Gelenken resultiert. Ferner kann sich ab einem bestimmten Alter eine Schwächung der Geisteskräfte einstellen, wie beispielsweise ein reduziertes Erinnerungsvermögen oder auch erhebliche Konzentrationsschwächen. Auch das Immunsystem funktioniert bei vielen Menschen ab einem bestimmten Alter nicht mehr einwandfrei, was zur Folge haben kann, dass eine erhöhte Anfälligkeit auf verschiedene Infektionskrankheiten besteht. Zu guter Letzt sollten auch noch die verschiedenen Herz-Kreislauferkrankungen erwähnt werden, welche ab einem bestimmten Alter vermehrt auftreten. Diese Liste könnte natürlich nun endlos weitergeführt werden, denn die Begleiterscheinungen des Alterungsprozesses gestalten sich ungemein breit gefächert und sehr individuell entsprechend der jeweiligen Konstitution und auch Lebensführung einer Person. Doch muss man diese Gesundheitsbeeinträchtigungen machtlos einfach hinnehmen? Die Schulmedizin sagt hierzu häufig "ja", die Alternativmedizin bietet jedoch unterschiedliche Möglichkeiten für eine effektive Behandlung an! Wir möchten in diesem Ratgeber gezielt auf die eben genannten Punkte eingehen und Ihnen aufzeigen, wie Sie in erster Linie bis ins hohe Alter für eine ideale Agilität durch gesunde Gelenke, für einen wachen und optimal funktionierenden Geist und für ein gesundes Herz-Kreislauf-System sorgen können.

Die Ernährung - das A und O für die Gesundheit

Die Ernährung beeinflusst ungemein viele Aspekte unserer Gesundheit und wirkt sich generell auf alle oben genannten Bereiche unseres Körpers und unserer Gesundheit aus. Die Gelenke, das Herz-Kreislaufsystem, der menschliche Geist und auch unsere natürlichen Abwehrkräfte sind grundsätzlich von einer konstanten und in Bezug auf die Dosierung idealen Nährstoffversorgung angewiesen. Fehlt dem Körper langfristig ein bestimmter Nährstoff, wirkt sich dies entsprechend dessen Funktion ungemein negativ auf den jeweiligen Teilbereich unserer Gesundheit aus und nichts selten resultiert aus einer Nährstoffunterversorgung eine wahre Ereigniskette aus den verschiedensten Erkrankungen und Verschleißerscheinungen. Aus diesem Grund empfehlen weitsichtige Mediziner, Heilpraktiker und auch Ernährungsexperten immer auf eine ausgewogene Ernährung mit viel frischem Obst, Gemüse, Ballaststoffen (Vollkornprodukte) und gesunden Fetten (Omega-Fettsäuren) zu achten. Hingegen sollten ungesunde Fette, Genussmittel, Zucker, all zu viel Fleisch und Weißmehl weitgehendst vermieden werden. Sollte sich einmal aufgrund einer bestimmten Lebensmittelunverträglichkeit oder durch eine andere Ursache trotz einer recht ausgewogenen Ernährung ein Nährstoffdefizit zeigen, kann dieses sehr einfach mithilfe eines entsprechenden Nahrungsergänzungsmittels wieder ausgeglichen werden. Auch um ein Nährstoffdefizit im Körper bereits im Vorfeld zu vermeiden, eignen sich die verschiedenen Nahrungsergänzungen sehr gut, jedoch ersetzten derartige Gesundheitsprodukte keinesfalls eine ausgewogene Ernährung!

Ein Wort zu den Genussmitteln

Die verschiedensten Genussmittel, wie wir sie täglich konsumieren, wirken sich, wie allgemein bekannt, ungemein negativ auf die langfristige Gesundheit aus. Zucker, Nikotin, Koffein und viele mehr können bei einem dauerhaft hohen Konsum erhebliche Gesundheitsgefährdungen darstellen, welche sich in der Regel erst ab einem gewissen Alter zeigen. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, den Konsum von Genussmittel auf ein Minimum zu reduzieren und mit Weitsicht die Gefährdung zu erkennen, welche diese Substanzen für den menschlichen Körper und Geist darstellen können. Selbstverständlich muss man nicht zum absoluten Moralapostel werden und kann sich auch mal einen Kaffee, ein Stück Schokolade oder etwas Kuchen gönnen, denn auch das gehört zu einer positiven Lebensqualität, doch auch hier gilt die Regel - die Dosis macht es!

Die Agilität im Alter entscheidet über viele Aktivitäten

Um sich auch im fortgeschrittenen Alter einer optimalen Agilität erfreuen zu können, sind einige wichtige Aspekte von Bedeutung. Grundsätzlich ist eine ideale Agilität in Bezug auf die verschiedensten Unternehmungen von enormer Wichtigkeit, denn leidet eine Person in einem fortgeschrittenen Alter beispielsweise unter Gelenkschmerzen, so kann schon der tägliche Spaziergang in der freien Natur zu einer echten Qual werden. Leider stellen sich bei ungemein vielen Menschen ab einem bestimmten Alter verschiedenen Verschleißerscheingen an den Gelenken ein, welche wiederum natürlich die Agilität negativ beeinflussen. Ein sehr schönes Beispiel hierfür stellt die Arthrose dar, welche an nahezu jedem erdenklichen Gelenk auftreten kann. Diese und auch weitere Verschleißerscheinungen an den Gelenken resultieren sehr häufig aus einer dauerhaften Überbelastung der Gelenkknorpel und/oder aus einem unbemerkten Knorpelrückgang. In beiden Fällen empfehlen immer mehr Experten sowohl für den Erhalt als auch für eine ideale Funktion der Gelenkknorpel zu sorgen. Hiefür ist wiederum die Ernährung von Bedeutung, denn die Knorpelzellen, welche als natürlicher Schutz für die Gelenke vor den verschiedenen Belastungseinwirkungen dienen, benötigen regelmäßig sogenannte Gelenknährstoffe. Diese Gelenknährstoffe sorgen zum einen für eine ideale Menge an Knorpelmasse in allen Gelenken und auch für eine erhebliche Stabilität und Flexibilität der einzelnen Knorpelzellen, wodurch diese die verschiedenen Belastungseinwirkungen optimal puffern können. Leider kommt es im Alter automatisch sehr häufig zu einem erheblichen Absinken der Nährstoffkonzentration in den Gelenkknorpel, wodurch sich die Knorpelmasse nach und nach zurückbildet und früher oder später Verschleißerscheinungen an den Gelenken auftreten. Auch durch eine gesunde Ernährung kann das Nährstoffdefizit in den Gelenkknorpel in vielen Fällen nicht mehr ausgeglichen werden und der Gelenkverschleiß schreitet ungemein schnell voran. Daher empfehlen viele Alternativmediziner und teilweise mittlerweile auch immer mehr weitsichtige Schulmediziner besonders im Alter auf eine  hochkonzentrierte Nährstoffversorgung der Knorpel mit den wichtigen Gelenknährstoffen zu achten. Hierfür finden sich spezielle und rein natürliche Gelenkkapseln, welche die wichtigen Gelenknährstoffe in einer idealen Konzentration enthalten. Mit diesen Nahrungsergänzungen kann sowohl ein Knorpelrückgang, eine Unterfunktion der Gelenkknorpel und somit auch ein Gelenkverschleiß im Vorfeld verhindert, als auch ein bestehendes Gelenkproblem durch den Wiederaufbau der Knorpelmasse effektiv gelindert werden.

Gesunde Fette schützen vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Das nächste Thema, welches wir von Gesund24h hier in diesem Ratgeber detailliert ansprechen möchten, stellen die verschiedenen Herz-Kreislauferkrankungen in Bezug auf den Konsum von Fett dar. Nimmt eine Person über einen langen Zeitraum eine enorm fettreiche Nahrung zu sich, so können sich in einem fortgeschrittenen Alter gefährliche Herz-Kreislauf-Erkrankungen einstellen, wie beispielsweise Gefäßverengungen und Bluthochdruck, wodurch wiederum schnell ein Herzinfarkt oder auch ein Schlaganfall entstehen kann. Diese erheblichen Gesundheitsgefährdungen bestehen vor allem, wenn ein Mensch über Jahre große Mengen an ungesunden Fetten konsumiert, wie sie beispielsweise im Schweinfleisch und im Rindfleisch enthalten sind. Durch diese Fette wird nicht nur der Körperfettanteil erheblich erhöht, auch der der Cholesterinspiegel wird durch sie negativ beeinflusst und kann sich mit der Zeit gefährlich erhöhen. Hierdurch kommt es sehr häufig in einem fortgeschrittenen Alter zu Ablagerungen in den Gefäßen und zu gefährlichen Gefäßverengungen - ein Herzinfarkt und/oder Schlaganfall droht! Doch was kann uns vor dieser Gefahr schützen? Zum einen wiederum eine gesunde Ernährung, in welcher nicht all zu viel ungesundes Fett enthalten ist und zum zweiten der Konsum von gesundem Fett, wie den Omega-3 Fettsäuren. Leider können die Nahrungsmittel, welche diese gesunden Fettsäuren enthalten, an einer Hand abgezählt werden. Mitunter gelten der Lachs, die Sardine und weitere Fischarten sowie das Leinöl, das Wahlnussöl und das Hanföl als Hauptlieferanten für diese gesunden Fettsäuren, welche den Cholesterinspiegel sehr effektiv absenken und somit gefährlichen Gefäßverengungen entgegenwirken können. Omega-3-Fettsäuren sollten auf jeden Fall regelmäßig konsumiert werden, um sich auch im Alter eines gesunden Herz-Kreislauf-Systems erfreuen zu können und um die Gefahr auf einen Herzinfarkt und Schlaganfall auf ein Minimum zu reduzieren.

Was, wenn plötzlich das Gedächtnis nachlässt?

Ungemein viele Menschen in einem fortgeschrittenen Alter leiden unter gravierenden Beeinträchtigungen der Gedächtnisleistung und unter erheblichen Konzentrationsschwächen. Aus diesem Grund möchten wir nun auf dieses Thema näher eingehen und Möglichkeiten aufzeigen, mit deren Hilfe die kognitiven Fähigkeiten auch in einem hohen Alter erhalten bleiben. Grundsätzlich bieten sich hierfür die verschiedenen Pflanzen an, welche in ihren jeweiligen Herkunftsländern traditionell für den Erhalt und auch für die Steigerung der kognitiven Fähigkeiten eingenommen werden. Ein sehr schönes Beispiel hierfür stellt der in Asien einheimische Ginkgobaum dar, welcher ganz besondere sekundäre Pflanzenstoffe enthält, die sich sehr positiv auf die Gedächtnisleistung und auch auf die Konzentration auswirken. Ginkgo wird daher auch bereits seit einiger Zeit von der Schulmedizin für die Behandlung von Altersdemenz in Erwägung gezogen und auch eingesetzt. Des weiteren weist Ginkgo Biloba eine sehr gute durchblutungsfördernde Wirkung auf, was sich sowohl ungemein positiv auf die kognitiven Fähigkeiten auswirkt, da das Gehirn durch eine optimale Durchblutung auch sehr gut mit Sauerstoff versorgt wird, und zum zweiten auch in Bezug auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen einen sehr effektiven Schutz bietet. Ginkgo erfreut sich aus den hier aufgeführten Gründen auch hierzulande einer immer größer werdenden Beliebtheit und wird auch selbst von jüngeren Menschen mit Konzentrationsschwächen eingenommen. Das schöne an Ginkgo ist, dass auch einer dauerhaften Einnahme dieser Pflanze generell nicht im Wege steht und Ginkgo keinerlei Nebenwirkungen im Körper auslöst. Daher eignet sich dieser asiatische Baum sehr gut für die effektive Gesundheitsprophylaxe im Alter und für den Erhalt der kognitiven Fähigkeiten.

Bleiben Sie aktiv und genießen Sie Ihr Leben!

Auch der psychische Aspekt sollte bezüglich der Gesundheit im Alter natürlich nicht außer Acht gelassen werden, denn ungemein viele Beschwerden im Alter resultieren mitunter aus versteckten psychischen Leiden, die wiederum durch den Rückzug vieler alter Menschen und die hiermit verbundene Inaktivität und Einsamkeit entstehen - die Menschen verkümmern sprichwörtlich. Daher raten wir von Gesund24h jedem Menschen - ob jung oder alt - bleiben Sie aktiv! Suchen Sie sich Aktivitäten heraus, die Sie trotz einer gesundheitlichen Einschränkungen durchführen können und die Ihnen die Möglichkeiten für soziale Kontakte eröffnen. Dies mag für mache Leser eventuell etwas befremdlich klingen, doch tatsächlich haben zahlreiche Studien aufgezeigt, dass viele Beschwerden im Alter einen psychosomatischen Ursprung haben. Die Menschen vereinsamen durch den zumeist ungewollten und auch häufig nicht erkennbaren eigenen Rückzug und suchen Aufmerksamkeit und Zuneigung durch Krankheiten. Umgeben Sie sich auch im Alter mit gleichgesinnten Menschen, schließen Sie sich einer Wandergruppe an oder treffen Sie sich mit den Menschen Ihrer Generation in einem Seniorentreff - Hauptsache sie wirken den zumeist sehr belastenden Einsamkeitsgefühlen im Alter aktiv entgegen und verhindern eine all zu frühe Resignation in Bezug auf Ihr Leben.

Fazit:
Wie Sie sehen können, bieten sich ungemein viele Möglichkeiten, sich auch in einem fortgeschrittenen Alter der idealen Gesundheit und Fitness Ihres Körpers und Geistes zu erfreuen können und auch diese ganz besonderen Lebensabschnitt mit Freude und Aktivität zu erleben. Gönnen Sie sich im Alter ein großes Stück Lebensfreude, denn Sie haben es sich verdient! Wir von Gesund24h freuen uns, wenn wir Ihnen nur einige Richtungen für ein aktives und gesundes Leben im fortgeschrittenen Alter aufzeigen konnten und wünschen Ihnen viel Lebensqualität durch einen gesunden Geist und Körper!

Zurück zum Gesundheitsratgeber.

Zuletzt angesehen