Versandfrei ab 29,- € in Deutschland
5% Neukundenrabatt-Code: "neu"
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Hotline: 0049 (0)1805 335 888*

Freizeitsportarten Ratgeber - Sport ist gesund!

Freizeitsportarten

Freizeitsportarten - der Gesundheit zu Liebe!

Der Sport kann wesentlich zu unserer Gesundheit betragen - dies stellt schon lange eine erwiesene Tatsache dar. Doch sollte durch die sportlichen Aktivitäten unter diesem Kontext zum einen eine effektive Stressentlastung erreicht werden und zum zweiten dürfen auch die Gelenke dauerhaft keiner Überbelastung ausgesetzt werden, wenn der regelmäßige Sport auch wirklich die Gesundheit fördern soll. Sport muss Spaß machen, dies steht außer Frage und leider erweisen sich heutzutage nicht wirklich alle Sportarten als ideale Lösung, einmal vom Alltagsstress richtig Abstand zu gewinnen und zeitgleich auch noch die verschiedensten Aspekte der Gesundheit zu fördern.

Wir von Gesund24h möchten Ihnen mit diesem Ratgeber über gesunde Freizeitsportarten einige Wege aufzeigen, wie Sie die auf Ihre individuellen Bedürfnisse ideale und zudem gesunde Freizeitsportart ausfindig machen können und Ihnen hierfür einige beliebte, gesunde Freizeitsportarten nahebringen. Nicht alle Sportarten eignen sich für jeden Menschen und jede Freizeitsportart weist ganz besondere Vor- und auch teilweise auch Nachteile auf, welche im Vorfeld nicht unbedingt erkannt werden können.

Sport stärkt die Abwehkräfte

Die gesunden Freizeitsportarten ermöglichen dem Menschen, die unterschiedlichsten Aspekte seiner Gesundheit effektiv zu fördern und zu pflegen. Hierbei stellt sich natürlich die Frage, auf welche Bereiche unserer Gesundheit sich die verschiedenen Freizeitsportarten auswirken. In erster Linie sollte hierbei das Immunsystem des Menschen erwähnt werden, denn durch den regelmäßigen Sport werden die natürlichen Abwehrkräfte erheblich gestärkt, sofern die sportlichen Aktivitäten in einem gesunden Maß durchgeführt werden und sich hierdurch keine Überbelastung des Organismus einstellt. Um das Immunsystem zusätzlich zu stärken hat sich auch natürliches Colostrum bewährt. Sollte der Körper durch zu viel Sport überbelastet werden, können sich die sportlichen Aktivitäten generell auch negativ auf die Abwehrkräfte und auf weitere Bereiche der Gesundheit auswirken. Daher gilt beim Freizeitsport generell: Die Dosis macht es!

Sport für den Bewegungsapparat

Ein weiter wichtiger Bereich, dessen Gesundheit durch die ideale Dosis Sport sehr gut gepflegt werden kann, stellt natürlich der Bewegungsapparats in unseres Körpers dar, denn durch die regelmäßige Bewegung werden die Muskeln und Bänder sanft gedehnt und die Gelenke bleiben beweglich. Natürlich muss hierbei besonders darauf geachtet werden, dass sowohl die Muskeln und Bänder, als auch die Gelenke keiner dauerhaften Überbelastung ausgesetzt werden, denn in solch einem Fall kann sich der übertriebene Freizeitsport nachweislich sogar negativ auf die Gesundheit des Bewegungsapparates auswirken. Sollte eine Person bereits unter Probleme mit den Gelenken leiden, heißt dies nicht, dass generell auf Freizeitsport verzichtet werden muss, denn auch bei gravierenden Gelenkproblemen finden sich noch einige effektive und gelenkschonende Freizeitsportarten, welche die Gesundheit des Bewegungsapparates fördern und die Abwehrkräfte stärken. Zum Gelenkschutz und zur Vorbeugung hat sich zudem Glucosamin bewährt.

Die Psyche und der Sport

Der Freizeitsport beeinflusst die Psyche des Menschen ungemein positiv und hilft uns dabei, unser Selbstwertgefühl zu stärken und auch auf sehr schönem Weg den Stress abzubauen. Nicht umsonst empfehlen die Experten immer wieder Sport bei den verschiedensten psychischen Verstimmungen. Durch den Sport scheidet unser Körper Glückshormone aus, welche beispielsweise depressive Verstimmungen auf einem natürlichen Weg lindern und nicht zuletzt bringt und der Spaß am Sport ein gehöriges Stück Lebensfreude in unseren stressgeplagten Alltag. Auch die soziale Interaktion mit gleichgesinnten Menschen wird durch den Sport sehr gut gefördert, was natürlich ein sehr wichtiger Aspekt für ein glückliches und gesundes Leben darstellt.

Wie kann ich die richtige Freizeitsportart für mich finden?

Kommen wir nun zu der wichtigen Frage, wie die in Bezug auf die eigenen Interessen ideale Freizeitsportart ausfindig gemacht werden kann. Dies kann sich vor allem für eine sportlich unerfahrene Person nicht immer einfach gestalten und generell ist es hierfür empfehlenswert, erst einmal die sportlichen Angebote in der eigenen Stadt unter die Lupe zu nehmen, eventuell ergibt sich aus einer derartigen Recherche bereits eine zündende Idee. Falls dies nicht der Fall sein sollte, heißt es ausprobieren! Die meisten Vereine und Sportgruppen bieten kostenlose Probeabende an, in deren Rahmen ein Neuling erst einmal in eine bestimmte Freizeitsportart reinschnuppern kann. Auch kann durch solche Probestunden sehr einfach festgestellt werden, ob die ausgesuchte Sportart auch in Hinblick auf die persönliche körperliche Verfassung die richtige ist. Vielleicht ist ja auch ein guter Freund oder eine Freundin daran interessiert, einmal ein Probetraining mitzumachen, was für viele Menschen einer erhebliche Erleichterung darstellt, da man sich hierdurch nicht alleine in eine bereits bestehende Gruppe aus Freizeitsportlern begeben muss.

Doch auch wenn sich der Sportinteressierte dazu entschließt, ein Probetraining alleine durchzuführen, kann er sich sicher sein, dass er in jedem Verein oder in jeder Sportgruppe garantiert sehr schnell Anschluss finden wird, denn der gemeinsame Sport schweißt die Menschen zusammen! Zu guter Letzt bleibt natürlich auch die Möglichkeit, alleine Sport zu betreiben, was jedoch bezüglich der sozialen Interaktion mit gleichgesinnten Menschen nicht unbedingt der ideale Weg darstellt, doch auch Freizeitsport, der eigenständig und alleine durchgeführt wird, kann sehr viel Spaß bringen und natürlich auch die Gesundheit fördern!

Ein Wort zu den gelenkschonenden Sportarten

Wie wir bereits angeschnitten haben, müssen auch Menschen mit einem gravierenden Gelenkproblem nicht auf den regelmäßigen Sport verzichten, denn heutzutage finden sich viele verschiedene Sportarten, die sich als ungemein gelenkschonend erweisen. Das Fahrradfahren, Schwimmen und die Aqua-Gymnastik schonen die Gelenke sehr gut und eignen sich auch für Menschen mit einem Übergewicht optimal. Des Weiteren bieten viele Fitnesscenter auch die verschiedensten sportlichen Aktivitäten für Menschen mit Übergewicht oder mit Gelenkproblemen an. Hingegen erweisen sich Sportarten, wie der Ballsport, das Joggen, Kampfsportarten und generell alle Sportarten, in deren Rahmen der Sportler viel laufen und eventuell auch springen muss, nicht unbedingt als gelenkschonend, für Menschen mit gesunden Gelenken und gut funktionierenden Gelenkknorpeln stellen diese Sportarten zumeist kein Problem dar, sofern sie nicht übertrieben werden. Doch für Personen mit Übergewicht und mit bereits degenerierten Knorpeln und weiteren Gelenkproblemen, können sich diese Sportarten nicht unbedingt als förderlich für die Gelenkgesundheit erweisen. Im Zweifelsfall sollte dies im Vorfeld mit dem Arzt oder Heilpraktiker des Vertrauens abgeklärt werden.

Die beliebtesten Freizeitsportarten

Können wir davon ausgehen, dass in Bezug auf die Auswahl keine Einschränkungen aufgrund eines Gelenkproblems oder ähnlichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen bestehen, so bieten sich ungemein viele Möglichkeit an unterschiedlichen Sportarten, mit deren Hilfe wir unser Wohlbefinden und auch die Gesundheit fördern können. An dieser Stelle möchten wir von Gesund24h noch einmal erwähnen, dass Sport generell nicht übertrieben werden sollte und dem Körper auch eine ausreichende Erholung gegönnt werden muss. All zu großer Ehrgeiz beim Sport kann sich sehr schnell gegen uns und unsere Gesundheit richten und sollte im Idealfall daher dringlichst vermieden werden!

Ballsportarten machen Spaß und fördern den Teamgeist

Unter den Ballsportarten werden die unterschiedlichsten Mannschaftssportarten zusammengefasst, bei welchen ein Ball im Mittelpunkt des Geschehens steht. Volleyball, Basketball, Handball, Fußball, und Wasserball stellen die wohl bekanntesten Ballsportarten unserer Zeit dar und eignen sich sehr gut dafür, den Körper zu trainieren, die Psyche zu entspannen und zeitgleich auch den Teamgeist zu fördern. Denn ohne Teamgeist wird bei den Ballsportarten kein Erfolg möglich sein, was sich mitunter auch sehr gut auf unseren Arbeitsalltag auswirkt, denn häufig wird von uns auch bei der Arbeit eine gehörige Portion Teamgeist verlangt. Bei den verschiedenen Ballsportarten werden grundsätzlich die unterschiedlichsten Muskelbereiche trainiert und auch die Ausdauer und Kondition werden nach und nach sehr effektiv aufgebaut. Dieser Umstand übt einen besonders positiven Einfluss auf verschiedene Gesundheitsbereiche, wie beispielsweise auf die natürlichen Abwehrkräfte, aus. Die Muskulatur wird gestärkt und die körperliche Leistungsfähigkeit erhöht sich Schritt für Schritt durch die verschiedenen Ballsportarten. Selbst Menschen in einem fortgeschrittenen Alter können sich für eine Ballsportart entscheiden und von den Vorteilen dieser Freizeitsportarten profitieren, denn viele Vereine bieten auch spezielle Seniorengruppen an.

Asiatischer Kampfsport stärkt den Körper und das Selbstbewusstsein

Die asiatischen Kampfsportarten, wie Karate, Judo, Teakwon-Do, Kung Fu, Aikido und Ju-Jutsu erfreuen sich bereits seit vielen Jahren auch in der westlichen Welt einer ungemein hohen Beliebtheit. Dieser Umstand resultiert in erster Linie aus der sehr guten Stärkung des Körpers und Geistes der Kampfsportler und zudem wirken sich diese speziellen Sportarten auch ungemein günstig auf die Gesundheit des Menschen aus. Bei den asiatischen Kampfsportarten steht keinesfalls das Verletzen eines Gegners oder Trainingspartner im Vordergrund und wird tunlichst durch das regelmäßige Trainieren der Körperbeherrschung vermieden.

Sollte bei der einen oder anderen Kampfsportart der Körperkontakt erwünscht sein, schützen sich die Sportler in der Regel mithilfe von speziellen Polsterungen. Daher geht von diesen Sportarten eine weitaus geringere Verletzungsgefahr aus, wie von den meisten Ballsportarten, in deren Rahmen sehr viel Körperkontakt vorherrscht. Die verschiedenen Kampfsportarten fördern nachweislich die Konzentration, die geistige Stärke und auch das Selbstwertgefühl. Auf der körperlichen Ebene werden die Muskeln gestärkt, die Bänder und Sehnen gedehnt und auf diesem Weg die Beweglichkeit des Körpers gefördert. Die hohe Disziplin, die bei den asiatischen Kampfsportarten vermittelt wird, wirkt sich beispielweise auch sehr gut auf die soziale Entwicklung von Kindern aus. Aggressionen werden abgebaut und die Kinder und Jugendlichen lernen auf sportlichem Weg, ihre Mitmenschen mit Respekt zu behandeln. Mittlerweile bieten viele Kampfsportschulen auch zahlreiche Seniorenkurse an, sodass auch Menschen im fortgeschrittenen Alter noch zu einem echten Kampfsportler werden können.

Gymnastikgruppen, Leichtathletik, Fitnesscenter und Turnvereine

Weitere sehr beliebte Freizeitsportarten stellen die regelmäßige Gymnastik, Leichtathletik, verschiedene Aktivitäten in einem Fitnesscenter und auch das Turnen in einem Verein dar. Auch diese Freizeitsportarten eignen sich generell für Menschen jeglicher Altersklassen und vor allem in einem Fitnesscenter können die sportlichen Aktivitäten voll und ganz den eigenen körperlichen Beschaffenheiten angepasst werden. In einem Fitnesscenter sind grundsätzlich kompetente Fitnesstrainer angestellt, die sehr gerne bei der Aufstellung eines persönlichen Trainingsplan behilflich sind und auch beratend tätig werden können. Gymnastikgruppen finden sich in nahezu jeder Stadt und Gemeinde und werden teilweise auch von den Volkshochschulen angeboten. Leichtathletik- und Turnvereine finden sich ebenfalls in großer Zahl über das ganze Bundesgebiet verteilt und ermöglichen es dem Freizeitsportler, viele unterschiedliche Disziplinen zu erlernen und zu trainieren. Tatsächlich stellen sowohl die Leichtathletik als auch das Turnen die wohl vielfältigsten und abwechslungsreichsten Freizeitsportarten überhaupt dar und erfreuen sich daher seit vielen Generationen einer sehr hohen Beliebtheit.

Auch wer es sanft mag, findet verschiedenen Freizeitsportarten

Nicht wenigen Menschen sind die hier bereits aufgezählten Freizeitsportarten zu impulsiv und zu anstrengend. Selbstverständlich muss in solch einem Fall dennoch nicht auf den Freizeitsport verzichtet werden, denn auch Personen, die sich nicht für die bereits erwähnten Sportarten begeistern können, werden heutzutage garantiert eine Sportart ausfindig machen, die ihre Bedürfnissen nach Ruhe und Entspannung gerecht wird. Ein sehr schönes Beispiel hierfür stellt das Wandern oder auch das Fahrradfahren dar. Diese Sportarten zeichnen sich generell durch den klaren Positivaspekt aus, dass sie in der freien Natur durchgeführt werden und sich daher eine sehr schöne Beruhigung für den Körper und Geist einstellt. Die Natur wirkt mit ihrer Pracht sehr entspannend auf uns Menschen und kann uns dabei helfen, den vereinnahmenden Alltagsstress endlich einmal hinter uns lassen. Weitere Möglichkeiten für die Entspannung durch sanfte Bewegungen stellen beispielsweise das Yoga und auch das Tai Chi dar. Zwar handelt es sich bei diesen asiatischen Bewegungssystemen nicht wirklich um Sportarten, doch wird sowohl beim Yoga als auch beim Tai Chi der Körper auf sanfte Weise trainiert. Zudem weisen diese beiden Bewegungssysteme aus Indien und China einen meditativen Aspekt auf, der sich natürlich sehr positiv auf den Körper und Geist des Menschen auswirkt.

Schlusswort zum Freizeitsport

Wir von Gesund24h hoffen, wir konnten Ihnen einen kurzen Einblick in die Möglichkeiten für die sportliche Gestaltung ihrer Freizeit gewähren. Suchen Sie sich genau diese Sportart aus, die Ihnen Freude bringt und die den Beschaffenheiten ihres Körpers entspricht. Übernehmen Sie sich beim Freizeitsport nicht all zu sehr und finden sich Ihr individuelles Mittelmaß zwischen sportlichen Aktivitäten und Entspannung. Denn nur wenn der Sport Spaß macht und nicht im Leistungsdruck endet, wirkt er sich positiv auf die Gesundheit von Körper und Psyche aus und ermöglicht es uns, den Alltag einmal hinter uns zu lassen. Sorgen Sie dafür, dass der Sport nicht auch noch zur Belastung wird und erfreuen Sie sich an den sozialen Kontakten, die Ihnen durch die Aktivitäten in einem Verein oder in einer Sportgruppe eröffnet werden!

Zurück zum Gesundheitsratgeber.

Zuletzt angesehen