darmfloraDie Immunabwehr des Menschen stellt ein sehr komplexes System dar, ohne welches der Mensch der Vielzahl an Krankheitserregern, die täglich in unseren Körper gelangen, schutzlos ausgeliefert wäre. Selbstverständlich ist das Immunsystem für seine lebensnotwendige Arbeit auf eine Vielzahl an Nährstoffe angewiesen, was bereits seit langer Zeit allgemein bekannt ist. Jedoch hängt die optimale Funktionalität unseres Immunsystems nicht nur von der optimalen Versorgung des Körpers mit Mineralstoffen und den wichtigen Vitaminen, sondern auch von weiteren ungemein wichtigen Faktoren ab.

Unter diesem Kontext soll nun die menschliche Darmflora Erwähnung finden, welche ein sehr wichtiger Bestandteil unseres Immunsystems darstellt. Bei der Darmflora handelt es sich grundsätzlich um eine sehr empfindliche Gemeinschaft von unzähligen Mikroorganismen, welche im Darm des Menschen ein eigenes Ökosystem bilden und in erster Linie für die Verdauung der durch die Nahrung aufgenommenen Nährstoffe sorgen. Aufgrund des enormen Umfangs dieses Ökosystems versteht es sich von selbst, dass dieses sehr empfindlich auf verschiedene Einflüsse reagieren kann, wobei in der heutigen Zeit beispielsweise vor allem verschiedene Medikamente und eine ungesunde Ernährung die Hauptursachen für Störungen der Darmflora darstellen.

Beispielweise wird die Darmflora durch antibiotische Medikamente sehr stark in Mitleidenschaft gezogen, da diese Medikamente nicht nur die für den Körper schädlichen, bakteriellen Erreger abtöten, sondern auch die wichtigen Bakterienstämme der Darmflora. Derselbe Umstand bezieht sich auf Medikamente, die zum Beispiel Kortison enthalten und auch die Präparate, welche im Rahmen einer Chemotherapie verabreicht werden, können eine gesunde Darmflora erheblich schädigen.

Aus einer geschädigten Darmflora resultieren sehr unterschiedliche Erkrankungen, wie beispielsweise eine parasitäre Pilzüberwucherung im Darm, da diese schädlichen Pilze von den verschiedenen Mikroorganismen einer gesunden Darmflora im Zaum gehalten werden. Dieser Umstand bezieht sich auch auf eine Vielzahl an bakteriellen Krankheitserregern, welche über den Darm in den Organismus des Menschen gelangen und sich durch eine gestörte Darmflora ungehindert vermehren können.

Jedoch findet der gesundheitsbewusste Endverbraucher heutzutage die sehr gute Möglichkeit, seine Darmflora mithilfe von entsprechenden Nahrungsergänzungen effektiv zu stärken und diese sogar nach einer gravierenden Störung wieder aufzubauen! Diese Nahrungsergänzungsmittel, wie die Wilde Feige, gestalten sich bezüglich der Inhaltsstoffe teilweise recht unterschiedlich, jedoch enthalten die meisten Produkte entweder wichtige Mikroorganismen, welche in der Darmflora von Natur aus vorkommen, oder aber die Produkte sind mit Enzymen angereichert, die den Mikroorganismen des Darms als Nahrung dienen. Nahrungsergänzungen, die bestimmte Bakterien enthalten, werden in der Regel für den Wiederaufbau der Darmflora eingesetzt, jedoch können diese selbstverständlich auch zur allgemeinen Stärkung der Darmflora prophylaktisch eingenommen werden. Dies empfiehlt sich vor allem, wenn beispielsweise antibiotische Medikamente im Rahmen eines Infekts eingenommen werden müssen, da durch die zeitgleiche Einnahme eines derartigen Produkts mit wertvollen Mikroorganismen, die Darmflora durch die Medikamente in der Regel erst gar nicht geschädigt wird!

Eine gesunde Darmflora fördert die Abwehrkräfte
Markiert in:                        

Einen Kommentar dazu schreiben: